Ringo Starr wird zum Ritter geschlagen

Auch Barry Gibb erhält die Auszeichnung 2018

Ex-Beatle Ringo Starr und Bee-Gees-Mitbegründer Barry Gibb werden von der Queen nächstes Jahr zum Ritter geschlagen. Dies zeigt eine Liste, welche das britische Königshaus veröffentlichte.

Ringo Starr musste lange auf den Titel «Sir» warten. Er wurde zwar gemeinsam mit seinen Beatles-Kollegen im Jahr 1965 von der Queen zum «Member of the British Empire», durfte sich jedoch bisher nicht «Sir» nennen. Sein Bandkollege Paul McCartney erhielt den Ritterschlag bereits im Jahr 1997; nun wird diese Ehre also auch Ringo Starr zuteil. "Es ist grossartig! Es ist eine Ehre und ein Vergnügen, für meine Musik und meine Wohltätigkeitsarbeit, die ich beide liebe, berücksichtigt und anerkannt zu werden. Friede und Liebe", sagte der 77-Jährige.

Ebenfalls zum Ritter geschlagen wird der einzige überlebende Bruder der Bee Gees. Barry Gibb war sichtlich gerührt und sagte zur Auszeichnung: "Ich fühle mich tief geehrt, demütig und sehr stolz".

Wann die eigentliche Zeremonie mit dem Ritterschlag stattfindet, ist derzeit noch unklar.

Ex-Beatle Ringo Starr bei einem Auftritt im Jahr 2011.

Audiofiles

  1. Queen wird Ringo Starr und Barry Gibb 2018 zum Ritter schlagen. Audio: Roman Unternährer

Kommentieren

comments powered by Disqus