Brückentage 2018: Ferien richtig planen

So bekommt ihr bis zu 70 Tage Ferien

Feiertag (Symbolbild)

Das Jahr 2018 ist perfekt, um sich mithilfe von Feiertagen und Brückentagen möglichst viel und lange Ferien zu sichern und Ferientage zu sparen. Um das Maximum an freien Tagen heraus zu holen, sollte man die Feiertage, die auf Werktage fallen, in die Ferienplanung einbeziehen und die dazwischenliegenden Werktage als Brücke und somit Ferientage nutzen.

Die optimale Ferienplanung – hier sind die Feiertage, die nicht auf einen bestimmten Wochentag festgelegt sind und somit auf einen Werktag fallen. Hier eine kleine Übersicht, wie man die Brückentage 2018 perfekt als Ferientage nutzen könnte:

Brücke – Ostern

Datum: 30. März (Karfreitag) und 2. April (Ostermontag)
Zeitraum: 24. März bis 8. April
Ferientage: 8
Freie Tage: Je nach Kanton bis zu 16

Brücke – Christi Himmelfahrt

Datum: 10. Mai (Donnerstag)
Zeitraum: 5. bis 13. Mai
Ferientage: 4
Freie Tage: Je nach Kanton bis zu 9

Brücke – Pfingsten

Datum: 21. Mai (Montag)
Zeitraum: 19. bis 27. Mai
Ferientage: 4
Freie Tage: Je nach Kanton bis zu 9

Wer die Brückentage von Christi Himmelfahrt mit Pfingsten kombiniert, muss nur 6 Ferientage aufwenden, um auf insgesamt 12 freie Tage zu kommen (10. bis 21. Mai).

Brücke – Fronleichnam

Datum: 31. Mai (Donnerstag)
Zeitraum: 26. Mai bis 3. Juni
Ferientage: 4
Freie Tage: Je nach Kanton bis zu 9

Wer die Brückentage von Pfingsten mit Fronleichnam kombiniert, muss nur 8 Ferientage aufwenden, um auf insgesamt 16 freie Tage zu kommen (vom 19. Mai bis 3. Juni)

Kommentieren

comments powered by Disqus