Gangster nehmen Goldhändler-Familie als Geisel

Kriminelle mit grosser Menge Gold auf der Flucht

Sechs Kriminelle haben am frühen Freitagmorgen, dem 12. Januar 2018, in La Chaux-de-Fonds die Familie eines Goldhändlers als Geisel genommen. Den Gangstern gelang mit einer grossen Menge Gold die Flucht, wie die Neuenburger Kantonspolizei mitteilte.

Die Gangster behielten die Familie auf der Flucht als Geisel. In der Gegend von Biaufond, an der Grenze der Kantone Neuenburg und Jura sowie Frankreichs, liessen sie sie zurück. Die Familienangehörigen seien gesund und sicher geborgen worden, teilte die Polizei mit. Die sechs Räuber machten sich Richtung Grenze aus dem Staub. Auf französischer Seite nahmen zahlreiche Einsatzkräfte der Gendarmerie die Suche nach ihnen auf. Wieviel Gold die Räuber mitgenommen haben, hat die Polizei bisher nicht bekannt gegeben. Die Goldräuber sind nach wie vor auf der Flucht. 

Kommentieren

comments powered by Disqus