Grosse Anti-Trump-Demo in Zürich

Der Anlass blieb aber friedlich

"Trump hau ab" - "Trump not welcome": Geschätzte Tausend Demonstrantinnen und Demonstranten haben am Dienstagabend gegen das WEF und  insbesondere gegen die Teilnahme von US-Präsident Donald Trump protestiert. Die Polizei war mit einem Grossaufgebot vor Ort.

Kurz nach 19 Uhr setzte sich der Demonstrationszug vom Helvetiaplatz in Richtung Bahnhofstrasse in Bewegung. Kaum unterwegs wurden erste Fackeln gezündet. Der Anlass blieb aber friedlich. Die Zürcher Stadtpolizei hatte den Anlass bewilligt und war für Ausschreitungen vorbereitet. Zahlreiche Kastenwagen standen im Hintergrund bereit. Die Einsatzkräfte hielten sich aber zurück.

Gross-Aufmarsch nach dem Demo-Verbot in Davos

An der Demo nahm unter anderem auch Juso-Präsidentin Tamara Funiciello teil. Sie kritisierte das WEF als "keineswegs friedensstiftend". Nachdem eine Anti-WEF-Demo in Davos verboten wurde, unterstützten zahlreiche linke Gruppierungen den Anlass in Zürich. Unter den Demonstranten waren auch Gewerkschafts-Sympathisanten und Mitglieder der SP Graubünden.

Kommentieren

comments powered by Disqus