Fasnachtszeitung Knallfrosch gedruckt

Ein letztes Mal in der Druckerei in Adligenswil

Der Knallfrosch ist da Ankündigung des Knallfroschs bei der Präsentation

Bald ist Fasnacht in Luzern, am 8. Februar starten die rüüdigen Tage mit dem Schmutzigen Donnerstag. Traditionell wurde am Montagmorgen in der Früh die satirische Fasnachtszeitung Knallfrosch gedruckt. Dies geschah ein letztes Mal in Adligenswil, die Druckerei schliesst Ende Jahr. Am Donnerstag wird der neue Knallfrosch am Morgen von der Luzerner Wey-Zunft vorgestellt. 

Alle Jahre wieder warten die Fasnächtler gespannt auf den Knallfrosch der Wey-Zunft. Es handelt sich hierbei um eine satirische Fasnachtszeitung mit viel Schalk und Witz. Bekannte Persönlichkeiten wie FCL-Hauptinvestor Bernhard Alpstaeg oder der Luzerner Stadtpräsident Beat Züsli bekommen im Knallfrosch ihr Fett weg. Am Donnerstag wird der Knallfrosch offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt.

Ein Video, wie die Fasnachtszeitung Knallfrosch in Adligenswil gedruckt wurde, findest du unten.

Kommentieren

comments powered by Disqus