Obwalden: Rutschpartie auf den Strassen

Starker Schneefall führte zu Verkehrsunfällen

Kerns: Auto stürzte ca. 35 Meter den Abhang hinunter. Sarnen: Auto kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Durch den starken Schneefall heute Morgen kam es zu drei grösseren Selbstunfällen. Zwei Fahrzeuglenker mussten sich in Spitalpflege begeben und zwei Personenwagen erlitten Totalschaden. Das schreibt die Kantonspolizei Obwalden in einer Mitteilung. 

Am Montag, 12.02.2018, geriet ein Personenwagen um ca. 06.00 Uhr auf der schneebedeckten Melchtalerstrasse im Bereich Filland in Kerns ins Rutschen. Nach der Kollision mit einer Stützmauer überquerte der Personenwagen die Fahrbahn und stürzte ca. 35 Meter den Abhang hinunter. Dabei überschlug sich das Fahrzeug mehrmals und kam auf dem Dach zum Stillstand. Die 20-jährige Fahrzeuglenkerin wurde leicht verletzt mit der Ambulanz ins Spital gebracht. Das Fahrzeug erlitt Totalschaden.

Weiter Unfälle in Obwalden

Um ca. 08.30 Uhr geriet ein Traktor mit Schneepflug beim Rückwärtsfahren auf der Sagengasse in Alpnach Dorf von der Strasse ab, worauf sich der Traktor im steil abfallenden Gelände mehrmals überschlug und rund 200 Meter talwärts zum Stillstand kam. Der 80-jährige Fahrzeuglenker wurde durch die Ambulanz mit mittelschweren Verletzungen ins Spital überführt. Der Traktor erlitt Sachschaden.

Ein dritter Unfall ereignete sich um ca. 11.15 Uhr. Dabei geriet ein Personenwagen auf der Schwanderstrasse in Sarnen ins Schleudern, überquerte das Trottoir und stürzte ca. 10 Meter den Abhang hinunter, wo er auf dem Dach liegend zum Stillstand kam. Die 53-jährige Fahrzeuglenkerin wurde nicht verletzt. 

Kommentieren

comments powered by Disqus