Bienenhausbrand: Brandstifter wurden verhaftet

Die drei Täter gaben auch einen Einbruch in ein Clubhaus zu

Ein grosses Bienenhaus in Reussbühl im Vollbrand.

In Luzern wurde Ende Januar 2018 ein Bienenhaus angezündet. Die Luzerner Polizei konnte die Verantwortlichen anfangs Februar ausfindig machen und festnehmen.

Die drei Brandstifter gestanden, dass sie am 26. Januar kurz nach 16.30 Uhr im Luzerner Ortsteil Reussbühl ein Bienenhaus aufgebrochen und dann angezündet haben. Dabei wurden mehrere Bienenvölker verbrannt. Das Gebäude erlitt einen Totalschaden. 

Wie sich herausstellte waren die drei Jugendlichen auch für den Einbruch und die Verwüstung des Clubhaus vom Baseball Club  "Eagles Reussbühl" verantwortlich, wie die Luzerner Polizei mitteilte. .Als Begründung gaben die jungen Männer an, es im Alkoholrausch und aus Blödsinn gemacht zu haben.

Da zwei der drei Täter noch minderjährig sind, wird der Fall sowohl von der Jugendanwaltschaft, als auch von der Staatsanwaltschaft untersucht. 

Kommentieren

comments powered by Disqus