Schwyz: Bergdorf kämpft für sein Schulhaus

Ein Schüler zu wenig für den Erhalt des Schulhauses in Haggen

Elf Schüler müssten es sein, es sind aber nur zehn! Weil es im Bergdorf Haggen oberhalb von Schwyz zu wenig Schüler gibt, sollen die Kinder ab diesem Sommer in Schwyz zur Schule gehen. Die Berggemeinde ist damit nicht einverstanden und will am Schulhaus Haggen festhalten. 

Die Vorgaben des Kantons Schwyz verlangen, dass eine Schule mindestens elf Schülerinnen und Schüler haben muss, damit sie den Betrieb aufrechterhalten kann. Im Bergdorf Haggen sind es aber nur noch zehn. Deshalb will die Gemeinde die Schule schliessen. Bei den Eltern und den Kindern aus dem Bergdorf kommt dies aber nicht gut an - sie wollen ihre Schule behalten.

Kommentieren

comments powered by Disqus