Engelberg: Grosser Empfang für Olympia-Heldinnen

Ein Dorf feiert seine Sportlerinnen

Trotz eisigen Temperaturen war der Empfang in Engelberg euphorisch: Rund 1500 Personen haben Michelle Gisin, Denise Feierabend und Lena Häcki gestern Abend zu Hause willkommen geheissen. 

Die Schweizer Olympia-Heldinnen haben in Engelberg einen gebührenden Empfang erhalten. Trotz eisigen Temperaturen von Minus 14 Grad versammelten sich draussen hunderte Menschen, um die drei Sportlerinnen zu begrüssen. Zweimal Olympia-Gold und zwei Diplome - so die überragende Ausbeute der Sportlerinnen aus dem Dorf. Nach dem Umzug mit Trychlern, Fahnenschwingern, Fackeln und einer umjubelten Kutschenfahrt ging es weiter in den Sporting Park. Dieser war mit 1500 Personen bis auf den letzten Platz gefüllt. 

Die drei Olympionikinnen konnten sich vor Gratulationen kaum retten - allen voran «Goldmeitli» Michelle Gisin. Dass sie ihren Erfolg mit ihrer Familie, Freunden und Bekannten feiern kann, sei etwas vom schönsten überhaupt. Dass das ganze Dorf dann auch noch mitfeiert, mache es umso besser. 

 

Audiofiles

  1. Engelberg empfängt seine Olympia-Heldinnen. Audio: Damian Betschard
  2. Olympia-Empfang für Engelberg - Denise Feierabend brauchte etwas länger. Audio: Damian Betschard
Der grosse Empfang in Engelberg Der grosse Empfang in Engelberg Der grosse Empfang in Engelberg

Kommentieren

comments powered by Disqus