Sicherungsarbeiten an der Badflue Nord gehen voran

Bis Ende April will man fertig sein

Mitte Januar haben die Sicherungsarbeiten an der Badflue Nord begonnen. Dabei geht es darum allfällige Felsstürze zu verhindern.

Vor knapp zwei Jahren löste sich bei der Badflue eine bis zu fünf Meter dicke Felsplatte und stürzte in die kleine Emme. Dies hatte zur Folge, dass das Gebiet am linken Ufer der kleinen Emme massiv überschwemmt wurde. Es entstanden Schäden von über einer Million Franken. Um weitere solche Felsstürze zu verhindern wird der Fels und der Felswandfuss nun gesichert. Die Kosten für diese Arbeiten liegen bei rund einer Million Franken. Die Sicherungsarbeiten können voraussichtlich im April abgeschlossen werden.

Kommentieren

comments powered by Disqus