Kriens wird zur Stadt

57 Prozent sagten Ja zur neuen Gemeindeordnung

Kriens

Die Gemeinde Kriens nennt sich fortan Stadt. Die Stimmberechtigten im 27'000-Einwohner-Ort haben am Sonntag an der Urne einer Teilrevision der Gemeindeordnung (GO) aus dem Jahr 2007 zugestimmt. Somit wird auch das Gemeindewappen angepasst.

Der Hauptfrage nach der Teilrevision der Gemeindeordnung stimmten rund 57 Prozent zu (5263 Ja zu 4038 Nein). Dabei ging es in erster Linie um Finanzkompetenzen von Legislative und Exekutive, aber auch generelle Fragen der Zuständigkeiten als Folge der neuen kantonalen Gesetzesgrundlage. Weil gleichzeitig die beiden Variantenfragen zum Gemeindebegriff und zum alten Wappen abgelehnt wurden, spielten die Stichfragen keine Rolle mehr, teilte die Gemeinde am Sonntag mit.

Kommentieren

comments powered by Disqus