Wendy Holdener fehlen nur 9 Hundertstel zum Sieg

Ofterschwang: Nur Mikaela Shiffrin war schneller als die Schwyzerin

Die Schweizer Skifahrerin Wendy Holdener aus Unteriberg

Mikaela Shiffrin musste in Ofterschwang alles auspacken, um Wendy Holdener an deren erstem Weltcupsieg im Slalom zu hindern. 9 Hundertstel nur fehlten der Schwyzerin am Schluss gegenüber der Amerikanerin.

Wendy Holdener zeigte einen grossartigen zweiten Lauf, in dem sie die Schnellste war und sich vom 5. auf den 2. Platz verbesserte. Einzig an Mikaela Shiffrin, die ihren 11. Saisonsieg errang, kam die Schwyzerin ein weiteres Mal nicht vorbei. Zum 16. Mal reichte es Holdener zu einem Platz auf dem Podium, nur gewonnen hat sie in dieser
Disziplin noch nie.

Shiffrin gewann nicht nur das Rennen, sondern zum fünften Mal auch die kleine Kristallkugel für den Slalom-Weltcup. Einzig die Slowakin Petra Vlhova, die letztlich Vierte wurde, hätte sie noch schlagen können. Gut hielten sich auch Michelle Gisin und Denise Feierabend, die den Slalom im Allgäu in den Rängen 9 und 11 beendeten.

Kommentieren

comments powered by Disqus