Luzerner Regierungsrat unterstützt Geldspielgesetz

Vor allem aus finanzieller Sicht werde das Gesetz unterstützt

Pokern (Symbolbild)

Der Luzerner Regierungsrat unterstützt das Geldspielgesetz, über das die Schweizer Stimmberechtigten am 10. Juni abstimmen. Wie die Staatskanzlei am Montag mitteilte, ist er dem überparteilichen Komitee für ein gemeinnütziges Geldspielgesetz beigetreten.

Der Regierungsrat setzt sich vor allem aus finanziellen Gründen für das Geldspielgesetz ein. Dieses stelle die Lotteriegelder sicher, mit denen Kultur, Soziales, Umwelt und Sport unterstützt würden, heisst es in der Mitteilung. Als Standort einer Spielbank mit einer A-Konzession betreffe das Gesetz den Kanton Luzern in besonderem Masse.

Das Referendum war von Jungparteien wegen der Sperrung von Online-Spielangeboten ergriffen worden. In den Augen der Gegner ist diese Massnahme Branchenschutz für Schweizer Spielbanken und ein Angriff auf die Internetfreiheit.

Kommentieren

comments powered by Disqus