Bald keine zusätzlichen Bewegungs- und Sportstunden mehr?

Nach über 10 Jahren kommt in der Stadt Luzern wohl das Aus

Jeden Tag eine Stunde Bewegung und Sport. Das ist bei sechs Luzerner Primarschulen im Stundenplan integriert. Nach über zehn Jahren will die Stadtregierung das Projekt diesen Sommer abschaffen - trotz guter Erfahrungen.

Vor etwas mehr als 10 Jahren hat Stephan Zopfi das Pilot-Projekt ins Leben gerufen. Bis heute ist die zusätzliche Sportstunde ein Erfolg: die Kinder können sich besser konzentrieren, es gibt weniger Übergewichtige, sie haben einen besseren Gleichgewichtssinn. Trotzdem: wegen dem Lehrplan 21 will die Luzerner Stadtregierung die Stunde ersatzlos streichen - zum Ärger von Zopfi und vielen Eltern. Sie haben deshalb gestern Mittwoch, 21. März, der Stadt Luzern gut 500 Unterschriften übergeben. Jetzt muss sich das Stadtparlament damit auseinandersetzen.

 

Audiofiles

  1. Bewegungsschule – tägliche Stunde wurde gestrichen in der Stadt Luzern. Audio: Urs Schlatter

Kommentieren

comments powered by Disqus