Grossbritannien feiert die Hochzeit des Jahres

Prinz Harry und seine Meghan haben Ja gesagt

Prinz Harry küsst seine Meghan erstmals nach der Trauung

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben geheiratet. Der Erzbischof von Canterbury erklärte das Paar am Samstag in Windsor zu Mann und Frau.

Das Brautpaar hatte bereit Minuten zuvor auf die entsprechende Frage des Erzbischofs von Canterbury, Justin Welby, geantwortet: "Ich will." Und die gesamte Gemeinde antwortete, dass sie das Paar unterstützen werde. Doch erst nach dem späteren Eheversprechen vermählte der Bischof die beiden offiziell als Mann und Frau.

In seiner Predigt zitiert Michael Curry, Bischof von Chicago und Oberhaupt der Episkopalkirche der USA, den schwarzen Bürgerrechtler Martin Luther King. Er betont darin die Macht der Liebe. Immer wieder huscht ein Lächeln über die Gesichter des Brautpaars und sie schauten sich wiederholt innig in die Augen.

Meghan Markle war von Prinz Charles zum Altar begleitet worden. Die Braut, die einen Teil der Strecke allein zurücklegte, trug ein schlichtes, langärmliges Kleid in einem zarten Cremeton, einen langen Schleier und eine Tiara. Das Kleid wurde von Clare Waight Keller aus dem Haus Givenchy entworfen.

Viele Promis

Zahlreiche Prominente waren zur Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle auf Schloss Windsor eingetroffen. Unter den 600 geladenen Gästen in der St. George's Chapel waren Schauspieler, Musiker und Sportstars. Gesichtet wurden Hollywoodstar George Clooney mit seiner Frau Amal,

US-Starmoderatorin Oprah Winfrey, Tennisstar Serena Williams mit ihrem Mann Alexis Ohanian, Fussball-Ikone David Beckham mit seiner Frau Victoria. Auch Elton John, ein enger Freund von Harrys verstorbener Mutter Diana, war dabei. Er hatte bei Dianas Beerdigung 1997 eine berührende Version von "Candle in the Wind" gesungen und sagte Berichten zufolge Shows in Las Vegas ab, um zur Hochzeit kommen zu können.  Der britische Sänger James Blunt kam ebenfalls nach Windsor. Er ist ebenso wie der Prinz ein ehemaliger Soldat und war bei den von Harry ins Leben gerufenen Invictus Games, einem Veteranen-Wettkampf, aufgetreten. Auch mehrere von Meghans Schauspielkollegen aus der TV-Serie "Suits" waren unter den Gästen der Trauungszeremonie.

Auch Ex-Freundinnen dabei

Harrys Ex-Freundinnen Chelsy Davy und Cressida Bonas betraten ebenfalls die Kapelle. Unter den Gästen waren auch die drei Geschwister von Harrys Mutter Diana sowie Harrys enger Freund Prinz Seeiso von Lesotho, mit dem er eine Hilfsorganisation für Aids-Waisen gegründet hatte. Neben der Königsfamilie war auch die Familie von Meghans künftiger Schwägerin Kate dabei. Sarah, die Ex-Frau von Prinz Andrew und Mutter von Harrys Cousinen Beatrice und Eugenie stand nicht auf der Gästeliste, betrat aber lächelnd und winkend die Kirche.

Kommentieren

comments powered by Disqus