Sammelaktion: Volldampf für die «Stadt Luzern»

Dampferfreunde wollen vier Millionen für Generalrevision sammeln

Seit 90 Jahren ist sie das Aushängeschild der Dampferflotte auf dem Vierwaldstättersee – die «Stadt Luzern». Noch in diesem Jahr wird das grösste Dampfschiff auf dem See einer Totalrevision unterzogen. Ende Saison kommt das Schiff in die Werft und wird während 2,5 Jahren generalrevidiert.

Radio Pilatus und Tele 1 berichten in dieser Woche jeweils in einer Serie über die anstehende Generalrevision der «Stadt Luzern». Dabei erfährt das Publikum spannende Hintergründe und sieht historische Aufnahmen des 1'100 Plätze umfassenden Raddampfers.

Rund 10'000 Mitglieder gehören zurzeit dem Verein Dampferfreunde Vierwaldstättersee an und bekunden so ihre Verbundenheit zu den fünf noch im Fahrdienst stehenden Dampfschiffen. Seit Jahrzehnten ist die «Stadt Luzern» das Flaggschiff der Dampferflotte – nun ist es an der Zeit, der «alten Dame» ein Facelift zu verpassen.

Benefizveranstaltung am kommenden Samstag

An der Benefizveranstaltung «Volldampf für die Stadt Luzern» am Samstag, 23. Juni 2018 auf dem Europaplatz in Luzern werden Spenden gesammelt und der Generalrevision für die «Stadt Luzern» beigesteuert. Von 14.30 bis 22.00 Uhr wird auf dem Europaplatz in Luzern ein erlebnisreicher Event mit Musik und Spielen für Gross und Klein veranstaltet. Zudem findet eine 9-stündige Spendenfahrt statt. Weitere Sammelaktionen sind im Verlauf der kommenden Monate geplant.

Weitere Informationen findest du hier.

Erscheinungsbild ändert sich nicht

Obwohl bei der Generalrevision der «Stadt Luzern» während 2,5 Jahren diverse grosse Arbeiten stattfinden, wird sich für die Passagiere nur wenig ändern. Das Erscheinungsbild des Dampfschiffs bleibt erhalten. Die Gesamtrevision geschieht zudem in Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege.

Kapitän wird Ende Jahr pensioniert

Seit 2010 ist Kuno Stein Kapitän auf der «Stadt Luzern». Unzählige Fahrten absolvierte er mit «seinem» Schiff bereits zwischen Luzern und Flüelen. Auf der Fahrt arbeitet er eng mit dem Maschinisten zusammen. Nächstes Jahr wird Kuno Stein pensioniert. Nach der Generalrevision der «Stadt Luzern» wird er im Jahr 2021 als Passagier mit dem Schiff mitfahren.

Eine Art Ozeandampfer

Die «Stadt Luzern» erinnert mit ihrem Ambiente in den grosszügigen Speisesälen und der Dekoration an die Ozeandampfer der späten 20er-Jahre. Ingenieur Robert Horlacher kennt das Dampfschiff in- und auswendig. Im Video (siehe oben) erzählt er davon, dass das Dampfschiff zu Zeiten der Weltwirtschaftskrise und dem 2. Weltkrieg einen schweren Start hatte und anfänglich nur wenig im Einsatz stand.

Audiofiles

  1. Dampferfreunde wollen vier Millionen für Generalrevision sammeln. Audio: Maik Wisler
  2. Start der Sammelaktion mit Dampferfest am Samstag, 23. Juni 2018. Audio: Nicole Marcuard
  3. Das Erscheinungsbild des Schiffes ändert sich nicht. Audio: Marco Zibung
  4. Kuno Stein - Der Kapitän der Stadt Luzern geht in Pension. Audio: Selina Linder
  5. Die Highlights im Leben der Stadt Luzern. Audio: Selina Linder
  6. Der grosse Benefiz-Event auf dem Europaplatz - mit Überraschungsgast. Audio: Selina Linder
Das grösste Dampfschiff auf dem Vierwaldstättersee: Die «Stadt Luzern».

Kommentieren

comments powered by Disqus