Zentralbahn will neue Lokomotiven

Nach Pannenserie auf der Strecke Luzern-Engelberg

Die Lokomotiven der Zentralbahn sind teilweise fast 30 Jahre alt und anfällig für Pannen. (Archiv)

Die Zentralbahn hat auf der Strecke zwischen Luzern und Engelberg mit einer Pannenserie zu kämpfen. Immer wieder fallen Züge wegen Getriebeschäden an den Lokomotiven aus. Grund dafür ist das Alter der Lokomotiven. Nun sollen sie ersetzt werden. Das dauert jedoch.

Auf der Zugstrecke zwischen Luzern und Engelberg fallen die Züge immer wieder aus. Der Grund dafür sind die bereits fast 30 Jahre alten Lokomotiven. Sie sind anfällig für Getriebeschäden. Teilweise waren von den sieben Loks auf der Strecke fünf gleichzeitig wegen Schäden stillgestanden, wie die Zentralbahn gegenüber der Luzerner Zeitung bestätigte.

Für die Passagiere ist dies jeweils ein grosses Ärgernis. Sie müssen auf Bahnersatzbusse umsteigen, was eben nicht nur Nerven, sondern auch Zeit kostet. Die Zentralbahn will die Lokomotiven nun ersetzen. Das dauert jedoch. Die neuen Lokomotiven können frühestens Ende 2022 eingesetzt werden.

Kommentieren

comments powered by Disqus