"Fack You Göhte 3" im Open Air Cinema Luzern

So war der Radio Pilatus Hörerabend vor dem offiziellen Start

Hörerabend am Open Air Cinema Luzern Hörerabend am Open Air Cinema Luzern Hörerabend am Open Air Cinema Luzern Hörerabend am Open Air Cinema Luzern Hörerabend am Open Air Cinema Luzern Hörerabend am Open Air Cinema Luzern Hörerabend am Open Air Cinema Luzern Hörerabend am Open Air Cinema Luzern

Die finale Vorstellung der sehr erfolgreichen Fack Ju Göhte-Reihe, in welcher Zeki Müller seine Chaosklasse 11b der Goethe-Gesamtschule durchs Abi bringen muss, begeisterte die Zuschauer am Radio Pilatus Hörerabend am Open Air Cinema Luzern. Petrus war zum Glück voll und ganz auf unserer Seite und so blieb es tatsächlich trocken.

Mit wenigen harmlosen Regenwolken und wunderbarer Stimmung genossen die Radio Pilatus Hörerinnen und Hörer den Startschuss zur diesjährigen Open Air Cinema Luzern Saison. Bereits ab 19.00 Uhr fanden sich die ersten Besucher in der "Arena" des Open Air Cinema Luzern beim Alpenquai ein. Es wurde gegessen, getrunken und geredet. Die Stimmung war toll und die Hörerinnen und Hörer von Radio Pilatus konnten die deutsche Komödie ohne Regen geniessen.

40 Filme an 40 Abenden

Nach dem Hörerabend geht es ab heute richtig los. An 40 Abenden werden 40 Filme unter freiem Himmel gezeigt. Zu den Highlights gehören beim Coop Open Air Cinema 2018 die Filme «Ocean's 8», «Mamma Mia», «Rue de Blamage», «die göttliche Ordnung» sowie die Dokumentation über Papst Franziskus. Die ganze Übersicht mit allen 40 Filmen gibt es HIER. Offen ist das Coop Open Air Cinema Luzern vom 11. Juli bis am 19. August 2018.

Tickets im Vorverkauf kaufen

Tickets können ab sofort hier online gekauft werden. Zudem sind die Tickets auch beim LZ Corner an der Pilatusstrasse 12 in Luzern, beim Ticketcorner und bei Coop City erhältlich.

Elyas M'Barek (Mitte) und seine Crew im Film "Fack Ju Göhte 3".

Audiofiles

  1. Fack you Göhte 3 am Radio Pilatus Hörerabend. Audio: Maik Wisler
  2. So war der Hörerabend im Open Air Cinema Luzern. Audio: Maik Wisler / Michi Huser

Kommentieren

comments powered by Disqus