Gunzwil: Fünf teils lebensgefährlich Verletzte

Heftige Kollision in der Chommle

Gunzwil: Fünf Verletzte nach Kollision zwischen zwei Autos. Gunzwil: Fünf Verletzte nach Kollision zwischen zwei Autos. Gunzwil: Fünf Verletzte nach Kollision zwischen zwei Autos.

In Gunzwil haben sich am Morgen bei einer Kollision zwischen zwei Personenwagen fünf Personen teilweise lebensgefährlich verletzt. Der Unfall passierte bei der Kreuzung Kantonsstrasse/Gründistrasse.

Laut der Luzerner Polizei fuhr ein Autofahrer um ca. 9:30 Uhr auf der Gründistrasse in Gunzwil in Richtung Chommle. Bei der Einmündung in die Kantonsstrasse kollidierte das Auto mit einem Personenwagen, welcher von Tann her in Richtung Beromünster unterwegs war. Die seitlich-frontale Kollision war so heftig, dass zwei Personen lebensgefährlich verletzt wurden. Eine der beiden wurde durch die Alpine Ambulance AAA ins Spital geflogen. Die zweite lebensgefährlich verletzte Person wurde zusammen mit drei weiteren, erheblich Verletzten mit mehreren Ambulanzen ins Spital gebracht.

Die Strecke zwischen Schenkon und Beromünster war rund viereinhalb Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde lokal umgeleitet. Beim Unfall entstand laut der Luzerner Polizei ein Sachschaden von 100'00 Franken.

Kommentieren

comments powered by Disqus