Mit 152km/h und 124km/h ausserorts geblitzt

Drogen, Schlagring und eine Machete

Symbolbild

Am letzten Samstag, 21.07.2018 hat die Luzerner Polizei im Gebiet Stächenrain in Luzern im Ausserortsbereich eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt und dabei zwei Autofahrer verzeigt.

Wie die Luzerner Polizei heute mitgeteilt hat, passierte ein Autofahrer um 20.00 Uhr die Messstelle mit 124km/h. Hinter dem Steuer sass ein 18-jähriger Kosovare. Ihm wurde der Führerausweis entzogen. Eine halbe Stunde später fuhr ein Auto sogar mit 152km/h vorbei. Erlaubt sind an dieser Stelle eigentlich nur 80km/h. Der Fahrer war ein 23-jährige Kosovare. Die Luzerner Polizei führte bei ihm einen Drogenschnelltest durch, der positiv ausfiel. Er musste sich ebenfalls einer Blut- und Urinentnahme unterziehen.

Damit war nicht genug, bei der Durchsuchung des Fahrzeugs fand die Polizei eine verbotene Waffe (ein Schlagring) und eine Machete. Die Gegenstände wurden sichergestellt und der Mann vorläufig festgenommen. In der Zwischenzeit ist er wieder entlassen worden, schreibt die Luzerner Polizei weiter.

Kommentieren

comments powered by Disqus