40 Schafe bei Unwetter ums Leben gekommen

Einzelne Tiere wurden bis in den Sihlsee gespült

Auf einer Alp im Kanton Schwyz sind bei einem Unwetter 40 Schafe verschüttet worden. Sie wurden von Wasser und Geröll mitgerissen. Insgesamt hatten sich 160 Schafe auf der Alp befunden.

Der Vorfall hatte sich bereits am 20. Juli auf der Alp Fläschen ereignet, wie der "March-Anzeiger" am Freitag berichtete.

Einzelne Tiere bis in den Sihlsee gespült

Der Besitzer der Schafe hatte die Alp gepachtet. Er sagte gegenüber der Zeitung, dass die Schafe nach dem Gewitter mitgenommen ausgesehen hätten. Darauf habe sich herausgestellt, das gegen 40 Tiere fehlten. Einzelne Tiere seien bis in den Sihlsee mitgespült worden. Dieser liegt rund zehn Kilometer flussabwärts vom Unglücksort.

(Quelle: sda)

Kommentieren

comments powered by Disqus