Wie kann man an der Börse noch Geld verdienen?

Die Sendung "Geld" auf Tele1 bringt Antworten

Börse Zürich

Audiofiles

  1. Geld: Börsenjahr 2018. Audio: Philipp Breit / Martin Spieler

Für Anlegerinnen und Anleger hält das Börsenjahr 2018 einiges an Herausforderungen bereit. Nerven und Geduld waren gefragt. Im Geldtipp auf Tele1 zeigen wir auf, wie man nun dennoch Geld verdienen kann.

Insbesondere zwei Themen beschäftigten die Börse bislang in diesem Jahr. Da ist einerseits der Handelsstreit zwischen den USA und China und andererseit auch die steigenden Zinsen in Amerika. Beide Themen haben weltweiten Einfluss auf die Börsen. Hinzu kommen weitere politische Turbulenzen beispielsweise in der Türkei, Italien oder auch in Grossbritannien.

Viele Aktien sind inzwischen teuer

Schaut man weiter auf die Aktien dann sieht man, dass viele inzwischen teuer geworden sind. Und dennoch, wer sich nicht mit mickrigen Renditen zufrieden geben will, der kommt nicht um Aktien herum. Der wichtige US-Börsenindex S&P500 hat seit dem Ende der Finanzkrise im Jahr 2009 den längsten Bullen-Markt (*) der Geschichte hinter sich. Und auch die technologische Börse Nasdaq hat einen historischen Héhepunkt erreicht.

Wie sollen Anlegerinnen und Anleger nun aber reagieren? Welche Optionen sind die Besten? Diese und weitere Fragen beantwortet unser Finanzexperte Martin Spieler gemeinsam mit Iwan Deplazes, Leiter Asset Management bei Swisscanto Invest heute Abend auf dem Zentralschweizer Fernsehen Tele1 in der Sendung Geld (stündlich wiederholt ab ca. 18.20 Uhr).

 

* Der Begriff Bullenmarkt oder Hausse [os] (französisch für Anstieg, Steigerung) steht an der Börse für anhaltend steigende Kurse, Bärenmarkt oder Baisse [ bɛs] (französisch für Rückgang, Abnahme) hingegen für anhaltend sinkende Kurse.

Kommentieren

comments powered by Disqus