EVZ gewinnt Achtelfinal-Hinspiel in München

Die Zuger bezwingen den EHC Red Bull München mit 3:2

Der EVZ gestaltet sein Achtelfinal-Hinspiel in München siegreich. Sie besiegen den EHC Red Bull München mit 3:2. Am 20. November findet das Rückspiel in der Zuger Bossard Arena statt.

Sieg für den EVZ! Nachdem die Zuger die Gruppenphase souverän als Erster abgeschlossen haben, machen sie in den Achtelfinals gleich dort weiter wo sie aufgehört haben. Beim amtierenden Deutschen Meister EHC Red Bull München gewinnen die Zuger mit 3:2.

Lange Zeit sah es sogar noch besser aus für den EVZ. Bis zur 30. Minute führten sie dank Toren von Dominik Schlumpf und Lino Martschini sogar mit 2:0. Dank einem Doppelschlag innert drei Minuten hatten die Münchner das Spiel in der 33. Minute aber schon wieder ausgeglichen.

Später Siegtreffer

Für den späten Siegtreffer war dann wieder EVZ-Stürmer Lino Martschini besorgt. Er traf in der 58. Minute zum 3:2 Schlussresultat. Damit schaffen sich die Zuger eine gute Ausgangslage für das Rückspiel in zwei Wochen in der Bossard Arena.

Die weiteren Schweizer Vertreter waren dagegen weit weniger erfolgreich. Der SC Bern verlor auswärts im schwedischen Malmö mit 4:1. Zürich und Lugano schafften in ihren Achtelfinal-Partien wenigstens ein Unentschieden. Die ZSC Lions spielten zu Hause gegen Kärpät Oulu 4:4, Lugano ebenfalls zu Hause gegen Frölunda 1:1.

Kommentieren

comments powered by Disqus