Der SFV warnt vor falschen Tickets

Immer wieder sind überteuerte Fälschungen im Umlauf

Gerade bei Veranstaltungen wie dem Länderspiel zwischen der Schweiz und Belgien sind Tickets heiss umkämpft. Der Schweizerische Fussballverband appelliert daher an die Fans beim Ticketkauf vorsichtig zu sein. 

Nur knapp eine Stunde und das Spiel Schweiz - Belgien, vom 18.November 2018, war restlos ausverkauft. Trotzdem tauchen auf Onlineplattformen immer wieder Tickets für das Spiel der Schweizer Nati in der Swissporarena auf. Allerdings warnt der Schweizerische Fussballverband vor dem Kauf solcher Tickets. Häufig wurden diese nur gekauft um sie dann überteuert wieder weiterzuverkaufen. Ein Vorgehen, dass weder den Organisatoren noch den Fussballfans zu Gute kommt. Denn: Oftmals sind genau solche Tickets sogar noch Fälschungen.

Zu verhindern, dass solche Tickets in Umlauf kommen, sei für den Schweizerischen Fussballverband schwierig. Sara Stalder, die Geschäftsleiterin vom Stiftung Konsumentenschutz, kennt diese Schwierigkeiten:  "Das Problem ist, dass man eigentlich alles, dass einem gehört, darf weiterverkaufen. Klar hat es im Kleingedruckten vielfach Klauseln, die besagen, man darf es nicht weiterverkaufen. aber die würden nicht bestand haben, wenn man das vor ein Gericht ziehen würde.»

Wer also sicher gehen will, dass er auch wirklich ins Stadion kommt, sollte sich nur auf die offiziellen Plattformen verlassen.

Kommentieren

comments powered by Disqus