FC Luzern und Basel trennen sich unentschieden

Turbulentes Spiel in der Swissporarena

In der 15. Runde der Fussball Super League hat der FC Luzern gegen den FC Basel 1:1 gespielt. Das Spiel sorgte für diverse turbulente Szenen, Auslöser war ein völlig überforderter Schiedsrichter.

Der FC Luzern startete gut ins Spiel gegen die Gäste aus Basel. Pascal Schürpf erhielt den Ball in der 7. Minute und versenkte ihn direkt zum 1:0. Anschliessend verlief das Spiel sehr turbulent. Basel-Spieler van Wolfswinkel rammte Stefan Knezevic völlig unnötig an der Cornerfahne, der Luzerner verletzte sich in dieser Szene am Knie und musste ausgewechselt werden. Die FCL-Spieler reagierten sehr aufgebracht, da sich van Wolfswinkel äusserst unsportlich verhielt und dafür nur die gelbe Karte kassierte. Auch einige Minuten später sorgte eine Szene für grosse Diskussionen. Taulant Xhaka riss Shkelqim Demhasaj als letzten Mann zurück und bekam dafür ebenfalls nur die gelbe Karte. Die Fans und die Luzerner Spieler reagierten energisch. Verständlich, da diese Notbremse eine klare rote Karte zur Folge gehabt hätte. Auch wenn das Foul kurz nach der Mittellinie erfolgte, war es eine klare Vereitelung einer Torchance, da nie und niemmer noch ein Basel-Spieler ins Spiel hätte eingreifen können. Schiedsrichter Alain Bieri sah es anders, mit diesem Entscheid stand er ziemlich alleine da in der Swissporarena. 

Ganz schlechter Lohn für den FCL

In der zweiten Hälfte ging das Spiel mit Basel-Bonus weiter. Balanta hätte ebenfalls mit gelb-rot vom Platz gehört, auch hier entschied der Schiedsrichter unverständlicher Weise anders. Und so kam es, wie es kommen musste. In der 95. Minute glich Cömert für den FC Basel noch aus, ein Tor quasi aus dem Nichts. Der FC Luzern gab aber nicht auf und eine Minute später war Schneuwly dem Siegtreffer extrem nahe. Nur eine Weltklasse-Parade von Ex-FCL-Goalie Jonas Omlin rettete den Baslern am Schluss einen Punkt, welcher sogar FCB-Trainer Marcel Koller an der anschliessenden Medienkonferenz als glücklich bezeichnete. 

Die Noten der FCL-Spieler (1 miserabel / 2 schwach / 3 ungenügend / 4 genügend / 5 gut / 6 überragend):

  • Dave Zibung, Goalie: Note 4,5
  • Christian Schwegler, Verteidigung: Note 5
  • Lucas Alves, Verteidigung: Note 5
  • Lazar Cirkovic, Verteidigung: Note 4,5
  • Silvan Sidler, Verteidigung: Note 5
  • Marvin Schulz, Mittelfeld: Note 5,5
  • Idriz Voca, Mittelfeld: Note 4,5
  • Christian Schneuwly, Mittelfeld: Note 5
  • Pascal Schürpf, Mittelfeld: Note 5
  • Blessing Eleke, Mittelfeld: Note 4
  • Shkelqim Demhasaj, Sturm: Note 5
  • Stefan Knezevic, Mittelfeld: nicht bewertbarer Kurzeinsatz, da verletzt ausgewechselt *
  • Tomi Juric, Verteidigung: nicht bewertbarer Kurzeinsatz *
  • Olivier Custodio, Mittelfeld: nicht bewertbarer Kurzeinsatz *

 

 

FCL-Stürmer Pascal Schürpf jubelt nach dem Tor zum 1:0 in der 8. Minute.

Audiofiles

  1. Interview: FCL-Goalie Dave Zibung nach dem 1:1 gegen den FC Basel. Audio: Roman Unternährer & Christoph Gut

Kommentieren

comments powered by Disqus