Immer weniger Schneetage in der Schweiz

Mittlere Lagen wie Engelberg werden häufiger ohne Schnee bleiben

In Engelberg gibt es immer weniger Schneetage.

In der Schweiz gibt es immer weniger Schneetage. Vor allem mittlere und tiefe Lagen bleiben immer häufiger ohne Schnee, wie eine Auswertung des Tages-Anzeigers zeigt. 

Die Gemeinde Engelberg im Kanton Obwalden liegt auf 1’060 Metern über Meer. Die Schneetage sind im Skigebiet in mittlerer Lage um rund 40 Prozent zurückgegangen. In Einsiedeln im Kanton Schwyz beträgt der Rückgang der Schneetage sogar über 50 Prozent. Für den Bericht des Tages-Anzeigers sind die Durchschnitte der vergangenen 30 Jahre mit jenen davor verglichen worden. Fallen in mittleren Lagen an einem Tag mindestens 30 Zentimeter Schnee, so gilt dieser als Schneetag. 

Sollte es mit dem Klimawandel so weitergehen wie bis anhin, könnte die Zahl der Schneetage in Städten wie Zürich oder Bern bis in rund 30 Jahren noch an einer Hand abgezählt werden. Als Schneetag gilt in tiefen Lagen ein Tag mit mindestens 5 Zentimetern Schnee.

In hohen Lagen mehr Schnee

Anders als in den tiefen und mittleren Lagen wird in den hohen Lagen über 2'500 Metern über Meer erwartet, dass in den kommenden Jahren eher mehr Schnee fallen wird. Tage mit mindestens 50 Zentimentern Schnee gelten in hohen Lagen über 1'300 Metern über Meer als Schneetage.  

Kommentieren

comments powered by Disqus