Gold-Wendy lässt sich in Are feiern

"Diese seltenen Momente muss man geniessen"

Nervenstärke, Entschlossenheit, Risikobereitschaft und eine Portion Glück: Wendy Holdener zeigte sich in Are auf den Punkt bereit und verteidigte den WM-Titel in der Kombination mit drei Hundertsteln Vorsprung vor Petra Vlhova.

Verdient darf die Schwyzerin am Abend an der Medaillenzeremonie die Goldmedaille in Empfang nehmen - und lässt sich nach der Zeremonie im House of Switzerland in Are feiern. Während Wendy Holdener eher gefasst war, übermannte es ihren Onkel Bruno Holdener. Er müsse oft bei den Rennen weinen, erzählt er im Interview (siehe unten).

Wir waren auch im Stamm-Skigebiet der Weltmeisterin, im Hoch-Ybrig, während dem Rennen dabei. Hier gehts zum Video

Audiofiles

  1. Medaillen-Feier: Wendy Holdener und ihr weinender Onkel. Audio: Carla Keller
Wendy Holdener bei der Medaillen-Zeremonie in Are. Wendy Holdener bei der Medaillen-Zeremonie in Are. Wendy Holdener bei der Medaillen-Zeremonie in Are. Wendy Holdener bei der Medaillen-Zeremonie in Are. Wendy Holdener bei der Medaillen-Zeremonie in Are.

Kommentieren

comments powered by Disqus