Fasnacht: Über 80 Führerausweisentzüge

Zentralschweizer Polizeien kontrollierten über 3'300 Verkehrsteilnehmer

83 der über 3'300 kontrollierten Verkehrsteilnehmer waren auf den Zentralschweizer Strassen nicht fit und müssen verzeigt werden.

Während der Fasnachtszeit haben die Polizeien der Zentralschweiz über 80 Personen den Fahrausweis entzogen. Dies sind rund 30 weniger als noch im vergangenen Jahr, wie das Zentralschweizer Polizeikonkordat schreibt.

Die Zentralschweizer Polizeien kontrollierten während der Fasnacht insgesamt 3'300 Verkehrsteilnehmer kontrolliert. 83 davon waren auf den Zentralschweizer Strassen nicht mehr fit genug für die Fahrt und werden verzeigt. Im Vorjahr waren es noch 111.

Unter den 83 Personen waren hauptsächlich Männer und nur deren zwei Frauen. Die meisten waren wegen zu hohem Blutalkoholwert nicht mehr fahrfähig, 36 Männer mussten den Ausweis wegen Drogeneinfluss abgeben.

Kommentieren

comments powered by Disqus