Auto hat in Cham Feuer gefangen

Auf der Autobahn A4 bei Cham hat ein Auto gebrannt

Alle Insassen des Autos blieben unverletzt. Alle Insassen des Autos blieben unverletzt.

In Cham hat ein Auto am Samstagabend, 21. April 2019, Feuer gefangen. Als der Lenker dies bemerkte, verliess er sofort die Autobahn A4. Alle Insassen kamen mit einem Schrecken davon.

Am Samstagabend war ein Autofahrer auf der Autobahn A4 von Luzern in Richtung Zürich unterwegs. Plötzlich bemerkte er, dass Rauch aus seinem Auto drang. Der 39-Jährige verliess daraufhin die Autobahn umgehend, wie die Zuger Polizei mitteilt.

Auto erlitt Totalschaden

Als alle an der Sinserstrasse in Cham ausgestiegen waren, sahen sie den Brand im Motorenraum des Autos. Die Feuerwehr Cham konnte das Feuer löschen. Die Sinserstrasse musste wegen den Löscharbeiten vorübergehend gesperrt werden. Es wurde niemand verletzt. Am Auto entstand jedoch ein Totalschaden.

Kommentieren

comments powered by Disqus