HIT 600: Die Top 3 von Carla Keller

Bestimme ebenfalls deine Lieblingslieder bei den HIT 600

Pilatus-Moderatorin Carla Keller auf Zehenspitzen neben Noah von Pagasus Moderatorin Carla Keller und Sängerin Fabienne Louves sind immer für einen Spass zu haben. George von der Band Sheppard mit Radio Pilatus-Moderatorin Carla Keller. Luca Hänni im Radio Pilatus Studio bei Carla Keller.

Während Pfingsten sind bei Radio Pilatus wieder die beliebtesten 600 Hits der Radio Pilatus Hörerinnen und Hörer zu hören. Auch Moderatorin Carla Keller hat für die HIT 600 bereits abgestimmt.

Pfingsten und die HIT 600 gehören zusammen wie "Radio Pilatus" und "Die beste Musik". Doch welche Musik soll zwischen dem 8. und 10. Juni bei den HIT 600 zu hören sein? Ihr könnt diese HIER MITBESTIMMEN. Moderatorin Carla Keller verrät an dieser Stelle einige ihrer Top-10-Songs.

Cat Power - The Greatest

Zugegeben, wenn ich Chan Marshall alias Cat Power höre, kann ich nachher nicht mehr arbeiten. Die Musik ist soooo schön. Diese Stimme, diese Phrasierungen, diese Texte, diese Melodien. Da schwebe ich gleich in Gedanken davon. Aus diesem Grund ist das Video aus dem Jahre 2006 eher schummrig. So könnt ihr euch auf die Musik konzentrieren. Live ist die Amerikanerin stets eine Überraschung. Mal sagt sie während 90 Minuten ausser einem gehauchten "thank you" kein Wort, mal tanzt sie fröhlich umher. Fest freue ich mich und bin gespannt auf den 19. Juli, wenn Cat Power im Konzertsaal des KKL am Blue Balls Festival singt.

Herbert Grönemeyer - Der Weg

Zugegeben, zu diesem Lied habe ich schon geweint. Zugegeben, auf dieses Lied kam ich für die HIT 600, weil es drei Jungs bei der Castingsendung "Deutschland sucht den Superstar" gesungen haben und weinen mussten, weil auch sie die Wucht des Liedes fühlten. 2002 war es, als Herbert Grönemeyer bei der TV-Sendung "Wetten, dass...?" zum fast ersten Mal den Song "Der Weg", den er für seine verstorbenen Frau schrieb, öffentlich sang. Klein-Carla vor dem Fernseher. Irgendetwas Magisches geschah da. Die Erkenntnis, dass ein Lied, das die Gefühle für einen Menschen beschreibt, nicht "I love you, I love you" beinhalten muss um zu berühren, wenn der Sänger es mit einer solchen Intensität singt. Auch jetzt, 17 Jahre später, hat das Lied nichts von seiner Intensität eingebüsst. Seine Reaktion am Schluss, jösses: 

Damit wir jetzt nicht alle weinen (ob wegen der Musik oder der schlechten Qualität der Videos), gibt es hier noch:

Janis Joplin - Me & Bobby McGee

Zugegeben, fröhlich ist auch dieses Lied nicht und die Qualität des Musikvideos nicht besser. Aber hey, es waren die 60er- und 70er-Jahre. Auch hier: Musik, die, wie sie gesungen ist, ins Herz geht.

Jetzt wünsche ich euch aber einen qualitativ wunderbaren Tag und freue mich auf eure Lieblingslieder für die HIT 600. Hier gehts zur Abstimmung

 

Kommentieren

comments powered by Disqus