Unfall in Schwarzenberg wegen Sekundenschlaf

18-Jähriger verursacht gleich zwei Totalschäden

Der 18-jährige Fahrer ist nach eigenen Angaben am Steuer eingeschlafen.

Am Dienstagmorgen verursachte ein junger Autofahrer in Schwarzenberg im Kanton Luzern einen Selbstunfall. Wie die Luzerner Polizei mitteilt, wurde er dabei leicht verletzt. Ausserdem erlitten sein Auto und ein parkierter VW-Bus einen Totalschaden. 

Der Unfall passierte in der Nacht von Montag auf Dienstag kurz nach Mitternacht. Der 18-jährige Autofahrer war auf der Dorfstrasse in Schwarzenberg unterwegs, als er nach eigenen Angaben einschlief. Wie die Luzerner Polizei in einer Mitteilung schreibt fuhr er daraufhin in einen parkierten VW-Bus. Dabei wurde der Fahrer leicht verletzt, wie die Luzerner Polizei mitteilt. Die beiden Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf rund 20'000 Franken.

Kommentieren

comments powered by Disqus