Vier Verletzte nach Unfall auf der A2

Der Auffahrunfall bei Rothenburg ereignete sich im Morgenverkehr

Unter anderem eine Fahrschülerin und ihr Fahrlehrer mussten ins Spital gebracht werden. Auffahrkollision auf der A2 in Rothenburg fordert vier Verletzte.

Auf der Autobahn A2 bei Rothenburg hat es am Mittwochmorgen eine Auffahrkollision gegeben. Am Unfall waren drei Fahrzeuge beteiligt. Laut Mitteilung der Luzerner Polizei wurden dabei vier Personen verletzt.

Am Mittwoch, 15. Mai, kurz nach 8 Uhr fuhr eine Autofahrerin auf der Autobahn A2 Richtung Süden. Weil der Verkehr stockte, musste sie kurz nach der Ausfahrt Rothenburg auf der Überholspur anhalten. Die Fahrschülerin, welche mit ihrem Fahrlehrer hinter der Frau fuhr, konnte ebenfalls anhalten. Eine dritte Autofahrerin versuchte auszuweichen, kollidierte aber mit dem Fahrschulauto. Dadurch wurde dieses nach vorne geschoben und kollidierte mit dem Auto der ersten Fahrerin. 

Vier Personen verletzt

Wie die Luzerner Polizei mitteilte, mussten die Fahrschülerin, der Fahrlehrer sowie zwei weitere Personen ins Spital gebracht werden. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht klar. Die Unfallursache wird von der Staatsanwaltschaft Emmen untersucht.

Kommentieren

comments powered by Disqus