Vengaboys dank Strache-Videos zurück in den Charts

"We're going to Ibiza" zurück auf Platz 1 in den österreichischen iTunes Charts

Die legendären Vengaboys sind zurück in den österreichischen iTunes-Charts und legen auch auf Spotify zu. Der Partyhit "We're going to Ibiza" steht dank des Skandals um den österreichischen FPÖ-Politiker Heinz-Christian Strache auf Platz 1. 

Der Partyhit "We're Going to Ibiza" von den Vengaboys schoss in den letzten Tagen bei den  iTunes-Verkäufen in Österreich nach oben. Grund ist das auf Ibiza gedrehte Video des österreichischen FPÖ-Politikers Heinz-Christian Strache, in dem er sich bereit gezeigt hatte als Gegenleistung für verdeckte Wahlkampfgelder öffentliche Aufträge an die angebliche Nichte eines russischen Oligarchen zu vergeben. Bei Demonstrationen in der österreichischen Hauptstadt Wien wurde der Song der Vengaboys immer wieder abgespielt und so lautstark das Ende der Regierunskoalition gefordert. "We're going to Ibiza" schaffte es nach der Veröffentlichung im Sommer 1999 unter anderem auf Platz 1 der britischen Charts, in der Schweiz kam es damals auf Platz 7.

Kommentieren

comments powered by Disqus