Mann in Zuger Toilette starb eines natürlichen Todes

Der 56-Jährige wurde am Sonntag tot auf öffentlichem WC gefunden

Zuger Polizei (Symbolbild)

Der Mann, der am Sonntagmorgen leblos in einer öffentlichen Toilette in Zug aufgefunden wurde, ist eines natürlichen Todes gestorben. Das ergaben die Untersuchungen des Zürcher Instituts für Rechtsmedizin.

Die Todesursache des 56-Jährigen sei demnach weder auf Dritteinwirkungen noch auf einen Suizid zurückzuführen, sagte eine Sprecherin der Zuger Polizei am Dienstag auf Anfrage. Der Mann war an der Industriestrasse in einer öffentlichen Toilette tot aufgefunden worden.

(Quelle: sda)

Kommentieren

comments powered by Disqus