Stall in Bennau SZ niedergebrannt

Tiere konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden

Bennau: Stall niedergebrannt Bennau: Stall niedergebrannt

Am Donnerstag, 18. Juli 2019, bemerkten Anwohner um etwa 20 Uhr einen Brandausbruch in einem Stall in Bennau und alarmierten die Feuerwehr. Der Bauer und drei Nachbarn konnten die 20 Kühe und Kälber im Stall noch rechtzeitig evakuieren, teilt die Kantonspolizei Schwyz mit.

Beim Eintreffen der Stützpunktfeuerwehr Einsiedeln stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Für die Brandbekämpfung brauchten die 50 Feuerwehrleute mehrere Stunden. Die vier Personen, welche die Tiere gerettet hatten, wurden vom Rettungsdienst aufgrund des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung vor Ort untersucht.

Die Brandursache steht zurzeit noch nicht fest, die Kantonspolizei Schwyz hat die Ermittlungen aufgenommen und wird dabei vom Forensischen Institut Zürich unterstützt.

Kommentieren

comments powered by Disqus