Neuer Modus für Super League geplant

12 Mannschaften und ein zweistufiger Modus

Die Super Leage könnte schon bald in einem anderen Modus ausgetragen werden.

Das Komitee der Swiss Football League strebt eine Modusänderung an. Die Super League soll ab der Saison 2021/22 von zehn auf zwölf Teams aufgestockt werden.

Der zweistufige Modus beinhaltet in einer ersten Phase eine Qualifikationsrunde (22 Runden). Danach würden die Teams auf den Rängen 1 bis 6 eine Finalrunde, diejenigen auf den Plätzen 7 bis 12 eine Abstiegsrunde bestreiten (je 10 Runden). Der Letztplatzierte stiege in die Challenge League ab, der Vorletzte würde eine Barrage gegen den Zweiten der Challenge League absolvieren. Dem besten Team der Abstiegsrunde würde sich die Möglichkeit bieten, in einem Playoff um einen Platz in der Europa-League-Qualifikation zu spielen.

In Österreich wurde dieser Modus auf die Saison 2018/19 eingeführt. An der Generalversammlung der Liga am 22. November soll über den Modusvorschlag abgestimmt werden.

Kommentieren

comments powered by Disqus