Stadtparlament bewilligt Geld für Schulreisen

Kredit von vier Millionen Franken wurde wegen Bundesgerichtsurteil nötig

Eine Schulreise auf dem Weg in den Gletschergarten in Luzern

In der Stadt Luzern gibt es künftig wieder genügend Geld für Schulreisen und Klassenlager. Das Stadtparlament hat gestern Donnerstag einen Kredit von vier Millionen Franken für die kommenden 10 Jahre bewilligt. Nötig wurde dieser Beitrag wegen eines Bundesgerichts-Urteils.

Im Dezember 2017 entschied das Bundesgericht, dass die Schulen von den Eltern keine Beiträge mehr für Schulreisen und Klassenlager verlangen dürfen. Damit die städtischen Volksschulen trotzdem gelungene Schulreisen durchführen können, beantragte die Stadtregierung beim Parlament einen Kredit von 4,2 Millionen Franken. Gestern hiess das Parlament diesen Kredit gut. Damit stehen - zusammen mit dem Kantonsbeitrag - pro Kind und pro Schulreise 84 Franken zur Verfügung.

Audiofiles

  1. Stadtparlament gibt Kredit frei für Klassenlager und Schulreisli. Audio: Urs Schlatter

Kommentieren

comments powered by Disqus