Frau nach Sturz in Zug verstorben

Die 63-Jährige stürzte am Sonntag beim Pflanzen schneiden

Die Frau ist noch am selben Abend im Spital verstorben.

Am Sonntag war eine Frau in Zug schwer verunfallt. Sie stürzte in die Tiefe, als sie Pflanzen schneiden wollte. Laut der Zuger Polizei ist sie später im Spital gestorben.

Eine Frau wollte am Sonntagvormittag, 6. Oktober 2019, ihre Pflanzen schneiden. Doch dann kam es zu einem schwerwiegenden Unglück. Die 63-Jährige stürzte rund drei Meter in die Tiefe und wurde lebensbedrohlich verletzt. Sämtliche Rettungsversuche scheiterten. Wie die Zuger Polizei mitteilt, ist die Frau noch am selben Abend im Spital verstorben.

Kommentieren

comments powered by Disqus