Die Schweiz verliert gegen Dänemark

Das Team von Coach Petkovic konnte keine der Chancen verwerten

Die Schweiz verliert das EM-Qualifikationsspiel gegen Dänemark mit 0 zu 1. Yussuf Poulsen hat in der 84. Minute den Führungstreffer für die Dänen erzielt.

Die Schweizer Nationalmannschaft hat in der EM-Qualifikation in Dänemark 0:1 verloren und gerät damit in der Gruppe D unter Druck. Vier Punkte beträgt der Rückstand der Mannschaft von Vladimir Petkovic auf Dänemark und Irland, die beide ein Spiel mehr ausgetragen haben. Am Dienstag spielt die Schweiz in Genf gegen Irland.

In der 84. Minute traf Yussuf Poulsen zur Entscheidung für die nach der Pause besser aufgekommenen Dänen. Den überragenden Pass zum Tor schlug Christian Eriksen. Die Schweiz kassierte zum wiederholten Mal in der laufenden EM-Qualifikation einen folgenschweren Treffer in der Schlussphase.

Zuvor hatte sich die Schweiz einige gute Torchancen erspielt. Gleich dreimal intervenierte Dänemarks Goalie Kaspar Schmeichel sehr stark: gegen Granit Xhaka (14.), Admir Mehmedi (34.) und Ricardo Rodriguez (51.). Und auch in der Nachspielzeit zeigte Schmeichel eine starke Parade.

(Quelle: sda)

Audiofiles

  1. EM-Quali: Warum es nicht zum Sieg reichte. Audio: Jonathan Schöffel / Carla Keller

Kommentieren

comments powered by Disqus