Hütehunde messen sich in Luzern

Die Swiss Sheep Dog Society (SSDS) veranstaltet die 34. Schweizermeisterschaft

Dieses Wochenende findet die 34. Schweizermeisterschaft der Hütehunde statt. Die Hunde zeigen auf einem Bauernhof in Rain im Kanton Luzern ihr Können. Die 50 besten Teams, bestehend aus Hund und Halter, messen sich in einem Parcour.

Bei den meisten Schafherden sind sie immer mit dabei: Die Hütehunde. Sie halten die Herde zusammen und suchen die Tiere auf grösserem Gebiet wieder zusammen. Dieses Wochenende messen sich die besten Hütehunde. 15 Minuten Zeit haben sie, um den ganzen Parcour zu bewältigen. Dazu gehört Schafe slalomartig durch verschiedene Tore treiben, einsammeln, einpferchen und einzelne Tiere von der Gruppe abtrennen.

Mehr Prüfung als Wettkampf

Zwei Drittel der Hunde, die hier mitmachen, sind Arbeitstiere, die ihren Besitzern tagtäglich zur Hand gehen. Der Wettkampf hier ist für sie eher ein Test, um zu sehen wo sie stehen mit ihrem Training. Geprüft werden sie dieses Jahr von Michael Longton, der speziell zu diesem Anlass aus Lancaster England, der Heimat der Border Collies und des Schafehütens, angereist ist.

Border Collie

Kommentieren

comments powered by Disqus