Taylor Swift bittet Fans und Freunde um Hilfe

Wegen Streit um Songs mit ihrem ehemaligen Platten-Label

US-Popsängerin Taylor Swift sieht ihren geplanten Auftritt bei den "American Music Awards" in Gefahr. Hintergrund ist ein Streit mit den Besitzern ihrer Songs.

Per Twitter wandte sich der US-Star am Donnerstag mit den Worten "Ich weiss nicht, was ich sonst tun soll" an ihre Fans und andere Musiker. Sie habe geplant, bei den Awards ein Medley ihrer Hits zu spielen. Ihr ehemaliger Labelchef bei Big Machine Records, Scott Borchetta, und sein neuer Partner Scooter Braun versuchten nun, das zu unterbinden.

Fans und Freunde sollen die beiden Männer umstimmen

Swift wird am 24. November bei den American Music Awards (AMA) als Künstlerin des Jahrzehnts ausgezeichnet und möchte ihre eigene Musik spielen. Doch der Streit könnte dies verhindern. Auch eine Netflix-Doku ist unter anderem in Gefahr. Swift ruft Fans und Freunde deshalb dazu auf, die beiden Männer zu kontaktieren und umzustimmen.

Erste sechs Studioalben wurden beim alten Label veröffentlicht

Swift hatte zwischen 2006 und 2017 ihre ersten sechs Studioalben bei Big Machine herausgebracht, bevor sie zu Universal Music wechselte. Nach US-Medienberichten erwarb eine Holding Brauns das Label Big Machine für mehr als 300 Millionen Dollar - und damit auch die Rechte an Swifts Alben.

sda/red

Kommentieren

comments powered by Disqus