Den "Buntesplatz" gibt es nicht mehr

Die Randsteine in der Stadt Luzern sind wieder grau

Die Trauerfamilie gedenkt dem "Buntesplatz". Die Trauerfamilie gedenkt dem "Buntesplatz". Die Trauerfamilie gedenkt dem "Buntesplatz". Die Trauerfamilie gedenkt dem "Buntesplatz".

Mit Kerzen und Todesanzeigen verabschiedet sich die Trauerfamilie vom "Buntesplatz" in der Stadt Luzern. Die Randsteine am Bundesplatz sind seit gestern wieder grau, die Farbaktion mutmasslicher FCL-Fans ist damit vorbei. 

Für knapp drei Wochen hat sich der Bundesplatz in der Stadt Luzern in den "Buntesplatz" verwandelt. In der Nacht auf den 10. November 2019 hatten vermutlich Fans des FC Luzern Randsteine blauweiss bemalt. Nachdem die Stadt Luzern vor rund einer Woche bekannt gab, dass die Bemalung der Randsteine am Bundesplatz weg muss, war es gestern soweit: Die blau-weisse Farbe an den Randsteinen wurde entfernt. 

Mer wärded dech vermesse!

Nachdem die Farbe an den Randsteinen gestern entfernt wurde, kam es am Donnerstagabend zu einer weiteren Aktion: Mit Kerzen und Todesanzeigen gedenkt die "Trauerfamilie" dem farbigen Bundesplatz. Ob nun Vandalismus, Sachbeschädigung oder eine lustige und gelungene Aktion: Die blauweissen Randsteine sorgten in der Stadt Luzern für Diskussionen. 

So sah der Bundesplatz in der Stadt Luzern für knapp drei Wochen aus. So sah der Bundesplatz in der Stadt Luzern für knapp drei Wochen aus.

Kommentieren

comments powered by Disqus