Kinder stehen zum ersten Mal auf Ski

Langläufer bringen Asylbewerber das Skifahren bei

Aller Anfang ist schwer: Zum ersten Mal standen Kinder vom Bundesasylzentrum Glaubenberg am Montag auf den Ski. Organisiert wurde dieser Event durch das «Swiss Jungend-Langlauflager», welches seit bald 25 Jahren auf dem Glaubenberg stattfindet. 

Noch etwas zittrig, aber neugierig ziehen die Kinder vom Bundesasylzentrum Glaubenberg die Langlaufski an. Für alle ist es das erste Mal, dass sie auf den Ski stehen. Petra Degen, Lagerkoordinatorin von «Swiss Jugend-Langlauflager», ist zufrieden mit der Aktion: «Die Kinder freuen sich, etwas Neues auszuprobieren und haben Spass.» Einige Kinder seien ein bisschen aufgeregt gewesen oder hatten Angst. Diese ist jedoch schnell vergangen. Schon kurze Zeit später stehen alle auf den Ski und probieren den schweizerischen Sport aus. 

Kinder sollen auch ein weiteres Mal auf die Ski 

Bereits vor zwei Jahren organisierte «Swiss Jugend-Langlauflager» einen Langlauf-Tag für Erwachsene. Seit letzten März gibt es im Bundesasylzentrum zwei Grundschulklassen. Die Anzahl an Kindern auf dem Glaubenberg ist gewachsen, so auch das Bedürfnis für ein solches Angebot für die Kleinen. Darum wurde dieser Tag speziell für die sie geplant. Bei einer einmaligen Aktion soll es jedoch nicht bleiben. Degen: «Solche Integrationsmöglichkeiten sind wichtig. Ich kann mir gut vorstellen, nächstes Jahr wieder so einen Event durchzuführen, vielleicht auch mit einer gemischten Gruppe.» 

Einige Kinder seien ein bisschen aufgeregt gewesen oder hatten Angst, diese ist jedoch schnell vergangen. Schon kurze Zeit später stehen alle auf den Ski und probieren den schweizerischen Sport aus. Petra Degen, Lagerlkoordinatorin von «Swiss Jungend Langlauf Lager», ist zufrieden mit der Aktion: «Die Kinder freuen sich etwas Neues auszuprobieren und haben Spass. »

Kommentieren

comments powered by Disqus