Selbstunfall mit 1.4 Promille in Ohmstal

Der 45-jährige Fahrer musste ins Spital gebracht werden

Beim Unfallfahrer wurde ein Alkoholwert von rund 1.4 Promille gemessen.

Am Freitagmorgen kam es in Ohmstal zu einem Selbstunfall. Wie die Luzerner Polizei in einer Mitteilung schreibt, hatte der 45-jährige Verursacher einen Blutalkoholwert von 1.4 Promillen.

Frühmorgens fuhr der 45-jährige Schweizer war von Schötz in Richtung Gettnau unterwegs. Wie die Luzerner Polizei berichtet, kam er bei einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und prallte in ein Kurvensignal.

Ein Atemalkoholtest zeigte beim Fahrer einen Wert von rund 1.4 Promille an. Er wurde vom Rettungsdienst ins Spital gebracht.

Kommentieren

comments powered by Disqus