Fasnächtler wehren sich gegen neue Vorschriften der Stadt

Die Stadt Luzern hat die Sicherheitsvorschriften während der Fasnacht erneut verschärft. Neu sind neben Flüssig-Gas-Anlagen auch alle Not-Strom-Agreggate verboten. Ausserdem wollen die Verantwortlichen der Stadt Verwaltung für grosse Fasnachts-Wagen die Fahr-verbote in der Altstadt durch-setzen. Das Gedränge in der Altstadt stelle eine ernsthafte Gefährdung aller Beteiligter dar, heisst es in einer Medienmitteilung der Stadt. Die Fasnächtler kritisieren die Einschränkungen des neuen Reglements.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.