Neue Runde im Streit um Umzugsgelder an der Fasnacht

Die Luzerner "Rätschhäxe" tauchen trotz nicht unterschriebenem Vertrag im Programm zum Luzerner Fasnachtsumzug auf. Und dies ohne mit dem Luzerner Fasnachtskomitee LFK neu verhandelt zu haben. Das LFK indes verteidigt sein Vorgehen, da man nie eine definitive Absage erhalten habe. Die "Rätschhäxe" wie auch die Luzerner Maskenfreunde wollen nach Jahren den Fasnachtsumzug boykottieren, weil die Sujesubventionen von Jahr zu Jahr zurückgegangen sind.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.