Mit dem "Morgenstraich" starteten die "drey scheenschte Dääg" in Basel

Punkt vier Uhr hat mit dem "Morgenstraich" die Basler Fasnacht begonnen. Traditionellerweise wird der "Morgenstraich" von den farbig erleuchteten Laternen angeführt, gefolgt von rund 12’000 Tambouren und Pfeifer. Gegen 500 Gruppierungen meldeten sich an, eines der beliebtesten Sujets ist die Tutanchamun-Ausstellung vom vergangenen Jahr. Tausende Zuschauerinnen und Zuschauer waren am Morgenstraich mit dabei. Die diesjährige Basler Fasnacht steht unter dem Motto "Näbe de Schiine".

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.