Für Fritschi-Vater Georges Theiler fängt der Fasnachts-Stress in diesen Tagen an

Der höchste Luzerner Fasnächtler, Fritschi-Vater Georges Theiler, ist bereits vor dem Schmutzigen Donnerstag gefordert. In diesen Tagen finden die traditionellen Bescherungsfahrten in den Betagtenzentren der Stadt Luzern statt. Am Vormittag besuchte Theiler zudem den Fasnachtsnachwuchs beim Maskenbasteln des Luzerner Fasnachts-Komitees LFK. Um die jungen Fasnächtler macht sich Theiler keine Sorgen, da viel für den Nachwuchs getan wird.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.