Bis auf die Abfallberge machte die Fasnacht 2006 der Polizei keine Sorgen

Die Luzerner Fasnacht 2006 ist weitgehend friedlich verlaufen, dies erklärt die Stadtpolizei in ihrer Schlussbilanz. Der präventive Aufwand der Polizei war enorm. Die Polizeieinsätze wegen Gewalt- und Vermögensdelikten hielten sich jedoch - gemessen an der Grösse des Anlasses - in Grenzen. Erneut waren der achtlos weggeworfene Abfall und zerschlagene Flaschen in und um die Altstadt ein Problem. Es gebe immer grössere Abfallberge zu beseitigen, hiess es auf Anfrage.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.