Österreich bis 2015 ohne Atomstrom

Österreich will bis ins Jahr 2015 gänzlich ohne Atomstrom auskommen. Dies haben Vertreter der Regierung, der Energiewirtschaft und von Umweltorganisationen beschlossen. Man wolle mit der Regelung eine Vorreiterrolle in Europa übernehmen, teilte Bundeskanzler Werner Faymann mit. Österreich betreibt selber keine Atomkraftwerke. Der Anteil an importiertem Atomstrom liegt derzeit gemäss Schätzungen unter fünf Prozent.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.